Rechtsübersetzungen Spanisch

Português

Arlindo recordava a sua vida como se fosse feita de períodos, de grandes blocos justapostos e consequentes, dentro dos quais as memorias se confundiam, formando imagens pouco nítidas. Da infância recordava a escola, e pouco mais. Os outros gozavam com o seu nome: ar lindo, ai que lindo, gritavam. Não te rales, dizia o pai, se nao troçassem do teu nome, descobririam qualquer outro pretexto para troçarem. Sim, talvez o gozassem também por ser gordinho, tímido, e pouco dado a jogos de bola, mas o nome era importante, era uma marca visível; era a causa de todo o seu mal-estar interior, sentia...

Maria Isabel Barreno,
Verde, cor da esperança
In: Do branco ao negro, Sextante Editora (2014)

Deutsch

Arlindo erinnerte sich an sein Leben, als würde es aus wiederkehrenden Abschnitten bestehen, großen nebeneinanderliegenden und aneinandergereihten Blöcken, in deren Inneren sich die Erinnerungen vermischten und undeutliche Bilder formten. Von der Kindheit erinnerte er sich an kaum mehr als die Schulzeit. Die anderen machten sich lauthals über seinen Namen lustig: Ar-lindo, du schönes Lüftchen, riefen sie. Mach dir keinen Kopf, pflegte der Vater zu sagen, wäre es nicht dein Name, so würden sie dich wegen etwas anderem hänseln. Ja, vielleicht machten sie sich auch deshalb über ihn lustig, weil er dicklich, schüchtern und ungeschickt im Umgang mit dem Ball war, doch der Name war wichtig, war ein unübersehbarer Makel; dies war der Ursprung seiner inneren Unruhe, das spürte er...

Maria Isabel Barreno,
Grün, Farbe der Hoffnung
Übersetzung von Julia Schönmann und Timur Stein
In: Von Weiß bis Schwarz, Leipziger Literaturverlag (2017)

 

© 2018 Timur Stein. All Rights Reserved.